Zwischen Brie und Champagne entdecken Sie eine Region mit zahlreichen Hanglagen, Weingärten, Wäldern und Mooren.

Genießen Sie nur einige wenige Kilometer von Epernay entfernt die vielfältige und wunderbare Gegend rund um Esternay und Sézanne. Zwischen Brie und Champagne entdecken Sie eine Region mit zahlreichen Hanglagen, Weingärten, Wäldern und Mooren.

Von einem Ort zum anderen wurde hier Geschichte geschrieben: in den Schlössern, Klöstern, Kirchen und an anderen emotionsgeladenen Orten. Die Brie Champenoise, das ist auch die Begegnung von Männern und Frauen: Einige stellen mit großem Geschick den Champagner her, den Sie dann verkosten können, andere setzen alles daran, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, in dem Sie Ihnen Produkte des Terroirs und Momente der Entspannung und Freizeit für die ganzen Familie bieten. Die Brie Champenoise, ein Ort, der unter anderem Blanka von Navarra, Heinrich IV., Victor Hugo und Marcel Proust verzauberte... und der stets einen prickelnden Empfang zu bieten hat.

Esternay und seine Region bieten dem Besucher ein außergewöhnliches Kulturerbe: Dörfer, Kirchen, Bauernhöfe, Abteien, Schlösser, Brunnen... Von den Rändern der Ile-de-France bis zu den Tälern des Grand Morin und der Noxe eignet sich dieses Gebiet mit seinen ausgedehnten landwirtschaftlichen Nutzflächen und seinen zahlreichen Wanderwegen durch die Staatsforste von La Traconne der Le Gault auch hervorragend für einen grünen Tourismus.

Montmirail ist eine echte grüne Zone, mit dem Tal des Petit Morin, den Wäldern und Weihern. Die Schlacht von Montmirail, ein perfektes Beispiel für das militärische Genie Napoleons, wurde von den "Marie-Louise" und der Vieille Garde am 11. Februar 1814 gewonnen. Sehenswert ist das Schloss von Montmirail, die Gässchen der Festungsanlage, die Kirche Saint-Etienne von Montmirail und der Tour de Montléan.

Die mittelalterliche Stadt Sézanne zeigt noch viele Erinnerungen aus der Vergangenheit und bietet Gelegenheit für schöne Spaziergänge. Entdeckung von sechs Jahrhunderten Geschichte: die Kirche Saint-Denis, die Markthalle, die schattigen „Mails“, die Überreste von Türmen und Mauern, die Gässchen und Häuser… all diese alten Steine erzählen von der Geschichte Sézannes und seinen Anekdoten. 

 

Die bemerkenswerten
marais de Saint Gond...

In Reuves geben die Laubfrösche Quakkonzerte, die Kammmolche
üben sich im Rückenschwimmen, Scmetterling und Libellen halten ein
Schwätzchen und die Zwergorchidee zeigt sich von ihrer schönsten Seite...
Nein, das ist kein Kindermärchen, sondern die gut sichtbare Realität
der 30 km südlich von Epernay gelegenen Marais de Saint Gond.

Zahlreiche in Frankreich vom Aussterben bedrohte Pflanzenund Tiergattungen
haben hier an diesem bemerkenswerten Ort eine sichere zuflucht gefunden.
 

 


Weitere Informationen

Office de tourisme de Sézanne et sa région - Tél. 03 26 80 51 43 - www.sezanne-tourisme.fr

Syndicat d'Initiative de Montmirail - Tél. 03 26 81 40 05 - www.montmirail-tourisme.eu

Syndicat d'Intitiative d'Esternay et de sa région - Tél. : 03 26 80 27 07 - www.esternay-tourisme.fr