Die Côte des Blancs, Wiege des Chardonnay: Ihre Dörfer mit den berühmten Namen sind wie Amphitheater in die Flanken der Hügel gebaut. Die Hänge des Sézannais verbinden bukolischen Charme mit dem der Weinberge.

Die nord-südlich orientierte Côte des Blancs Epernay lehnt sich von Epernay nach Vertus an den Rand des Plateaus von Brie an. Ihre Rundfahrt beginnt in Epernay mit der Fahrt über die berühmte Avenue de Champagne, auf der sich die berühmtesten Namen des Champagners wiederfinden. Sie umrunden den Mont Bernon über Chouilly und fahren dann hinunter in Richtung Pierry - Schloss, Fass- und Weinkeller aus dem 18. Jahrhundert (Besichtigung) – und entdecken die Kirche von Chavot-Courcourt (12. Jahrhundert), einzige Insel in einem Meer von Reben.

Nach Cuis und seiner schönen romanischen Kirche führt der Weg in die Nähe der Felshänge bis nach Cramant mit seiner gigantischen Flasche (8,50 m) und kurz darauf zum kleinen Ort Avize und seinen Fresken (die in der Champagne sehr zahlreich vertreten sind). Oger, das zu den schönsten Dörfern Frankreichs” zählt, zeichnet sich durch seinen Blumenschmuck und sein Museum der Traditionen, der Liebe und des Champagners aus, vielleicht sagt Ihnen aber ein Besuch im Museum der Reben und des Weins in Le Mesnil-sur-Oger mehr zu.

Ihr Weg führt Sie anschließend nach Vertus, einem pittoresken Ort mit seinen kleinen Gässchen, den vielen Brunnen und der Kirche Saint-Martin (11. und 12. Jahrhundert).
Nach Bergères-lès-Vertus führt die Strecke an einem Zeugenberg entlang: dem Mont Aimé.
Kleines Intermezzo in den Ebenen der Champagne, bevor Sie in Toulon-la-Montagne wieder auf Reben treffen, dann folgt Etoges und sein Schlosshotel aus dem 12. Jahrhundert.

Kleine Straßen begleiten Sie nach Villevenard, wo die Reben an das Sumpfgebiet der Marais de Saint-Gond stoßen, das Sie dann bis Oyes begleitet und Ihnen vielleicht einen Einblick in seine einzigartige Fauna und Flora gewährt. Der Aussichtspunkt von Mondement, das nationale Denkmal des Marne-Siegs und sein Museum, gestatten Ihnen einen Blick in das Tal des Petit Morin und seine bewegte Vergangenheit.

Die mittelalterliche Stadt Sézanne hat sich zahlreiche Spuren ihrer früheren Handelstätigkeit bewahrt und wird Sie sicherlich verzaubern.
Ebenfalls sehenswert: die Kirche Saint-Denis und der Kreuzgang des Hospitals. Auf Ihrem Weg in Richtung Barbonne-Fayel kommen Sie zum Forst von Traconne, wo Sie sich entspannen können.
Die Route führt weiter in Richtung Chantemerle und Villenauxe-la-Grande, das für seine Keramiken und Fayencen bekannt ist. Die schönen Häuser der Altstadt und die Kirche Saint-Pierre et Saint-Paul mit ihrem majestätischen Chor bilden einen angenehmen Abschluss Ihres Ausflugs.

 

 

REISEROUTE +

Zu entdecken :

- Seiner gigantischen Flasche (8,50 m) Cramant
- Seinen fresken von Avize
- Oger  und  museum "des traditions, de l'amour et du Champagne” 
- Museum der Reben und des Weins in Le Mesnil-sur-Oger

- Ihr Weg führt Sie anschließend nach Vertus
- Der Aussichtspunkt von Mondement, das nationale Denkmal des Marne-Siegs und sein Museum, gestatten Ihnen einen Blick in das Tal des Petit Morin und seine bewegte Vergangenheit.
- Die mittelalterliche Stadt
- Der Wald von der Traconne