Weinberge und Wälder verbinden sich im Massif de St-Thierry zu einem herrlichen grünen Ensemble und bilden den Rahmen für die Dörfer, die eng mit der Krönung der französischen Könige verbunden sind.


Nehmen Sie ab Reims die Ausfahrt Tinqueux und folgen Sie der Strecke über die pittoresken Straßen.
Die Rundfahrt beginnt mit der Besichtigung der Kathedrale von Reims und dem nahegelegenen Palais du Tau, in dem der Schatz der Kathedrale und ein Teil der Originalstatuen ausgestellt sind. Erkunden Sie Saint-Thierry, wo Sie die Chapelle de la Communauté (12. Jh.) bewundern können, einen ehemaligen Kapitelsaal mit sehr schön verzierten Kapitellen.

 

 

Es folgen Villers-Franqueux und seine Mühle sowie Hermonville, ein im Mittelalter bedeutender Marktflecken. Dieses Dorf hat sich aus den wohlhabenden Zeiten die schöne Kirche Saint-Sauveur (Mitte 12. Jh.) erhalten. Die Kirche von Cauroy-lès-Hermonville (Anfang 12. Jh.) verdient mit ihrem holzgetäfelten romanischen Schiff und dem für die Champagne typischen Portal, dass man ihr einen Besuch abstattet, ebenso wie dem Schloss von Vaux-Varennes, ein privates Anwesen aus dem 19. Jahrhundert. Nach Montigny-sur-Vesle und der Höhle der Jungfrau, der “Grotte de la Vierge”, 500 Meter vom Dorf entfernt, führt unser Weg durch Weinberge, Gemüsefelder und ehemalige Torfmoore entlang des Tals der Vesle bis nach Jonchery-sur-Vesle.

Anschließend an das Château d'Irval (Privatbesitz) und seine Wasserfläche gelangen Sie nach Pévy, dessen romanische Kirche mit gotischem Chor einen Altaraufsatz aus dem 15. Jahrhundert beherbergt. Flanieren Sie durch den Ort auf der Entdeckung der Waschhäuser, Brunnen und Steinhäuser. In Trigny können Sie von einem speziell angelegten Aussichtspunkt von der Schönheit des Orts profitieren. Weiter unten entdecken Sie entlang eines beschilderten Parcours den Charme dieses blumengeschmückten Dorfs mit seinen mittelalterlichen Festungsmauern.

Nach Trigny haben Sie bei der Ausfahrt aus Chenay zu Füßen des Denkmals für die Widerstandskämpfer einen Panoramablick auf Reims, seine Kathedrale und die verschiedenen Täler. Bevor Sie Gueux erreichen, entdecken Sie noch die bemerkenswerten Steinbrüche von Châlons-sur-Vesle. Bei Ihrer Rückkehr nach Reims sollten Sie auf jeden Fall die beeindruckende Basilika Saint-Remi und ihr Museum besuchen, die wie auch die Kathedrale und der Palais du Tau zum UNESCO-Welterbe zählen.

 

Reiseroute +

 

Zu entdecken :

- Mühle Villers-Franqueux
- Kirche Saint-Sauveur d'Hermonville
- Höhle "de la Vierge" Montigny-sur-Vesle

- Die romanische Kirche de Pévy
- Perspektive Trigny
- Denkmal der Widerstands Chenay