Reims ist in mehr als einer Hinsicht eine außergewöhnliche Stadt. Als Stadt der Krönungen französischer
Könige ist sie eng mit der Geschichte Frankreichs verbunden und beherbergt Gebäude und Stätten, die weit über unsere Grenzen hinaus berühmt sind.

Reims, eine Stadt der Kunst und der Geschichte, empfängt Sie mit ihren wunderbaren, als Welterbe der UNESCO klassifizierten Stätten. Die Kathedrale Notre Dame und der Palais du Tau, das Baumuseum der Kathedrale, sowie die Basilika und das Museum Saint-Remi, die dem Bischof gewidmet sind, der Chlodwig taufte.

Flanieren Sie bei Tag oder bei Nacht durch die Straßen und bewundern Sie die zahlreichen Stätten, Monumente und Museen, die von der gallorömischen Periode bis hin zum Art Déco von der Geschichte dieser Stadt erzählen.  Genießen Sie die Welt des Champagners und seiner Gastronomie. 250 Kilometer Keller und gallorömische Kreidebrüche erwarten Sie. Besichtigen Sie die prachtvollen Häuser, Anwesen und Weinkeller entlang der Champagner-Straße.

Fismes ist seit der gallorömischen Zeit eine Grenzstadt zwischen Reims und Soissons. Sie wird von zwei Flüssen durchquert: der Ardre und der Vesle. Im Laufe der Jahrhunderte erstrahlt die Stadt häufig im Licht der Könige Frankreichs, die auf dem Weg zur Krönung nach Reims hier durchreisten. Dank des grünen Tourismus bietet Fismes heute eine perfekte Ausgeglichenheit zwischen Stadt und Natur: eine grüne Krone in der Champagne. Es ist auch der Geburtsort von Uderzo, Vater der berühmten Asterix und Obelix.

 

 

 

Basilique Saint Remi - Ph. Maille

Le Bossu de Notre Dame...

Faut-il en tirer gloire ou en rougier ? Sourd, borgne, bossu,
boîteux, le personnage de Quasimodo aurait été inspiré à Victor Hugo
par le sonneur de cloches de la basilique Saint-Remi.

Venu à Reims en 1825 à l'occasion du sacre de Charles X, l'auteur
aurait été fortement impressionné par la difformité de l'exécutant.
Au hasard de ses flâneries, il aurait aperçu peu de temps
après, rue Folle Peine, une ravissante jeune fille aux allures de gitane.
En 1831, le monstre musicien et la sorcière de la danse
devenaient les héros si contraires de "Notre Dame de Paris".

 


Weitere Informationen


Office de tourisme de Reims - Tél. : 0821 610 160 - www.reims-tourisme.com

Office de tourisme de Fismes - Tél. : 03 26 48 81 28 - www.fismes-tourisme.com