Diese Strecke, die häufig hoch über dem Tal verläuft, bietet herrliche Aussichtspunkte und führt Sie tief in das reiche Natur- und Kulturerbe ein. Ab Epernay folgen Sie dem rechten Ufer der Marne und kehren am linken Ufer zurück.

Die Weinberge des Pinot Meunier erstrecken sich bis zum Horizont und Dörfer, Schlösser und Kirchen reihen sich entlang der Touristenroute der Marne auf..
Wenn Sie Epernay in Richtung Reims verlassen, geht es erst einmal bergauf in Richtung Champillon und seinen einzigartigen Ausblick auf die ersten Reliefs der Côte des Blancs.

 


Ein wenig weiter oben, in der Verlängerung des Parkplatzes des “Royal Champagne” sollten Sie sich einen Abstecher auf dem “Chemin du paradis” gönnen, einem paradiesischen Pfad mitten durch die Weinberge. Das bewaldete Plateau führt Sie nach Saint-Imoges und dann wieder bergab nach Hautvillers, ein charmantes Dorf, das besonders für seine Benediktinerabtei bekannt ist.

 Dann haben Sie Gelegenheit den Parcours zu verlassen und am rechten Ufer in Cumières an Bord der "Champagne Vallée" zu gehen, mit der Sie das Marne-Tal vom Wasser aus entdecken können. Sonst bleiben Sie an Land und fahren weiter in Richtung Damery, wo Sie auf jeden Fall die Kirche aus dem 12. und 13. Jahrhundert oberhalb des Dorfs besichtigen sollten, die eine Jungfrau mit Kind von Watteau (17. Jh.) beherbergt.

Weiter geht es nach Venteuil mit einem herrlichen Ausblick auf das Château de Boursault. Die hügelige Strecke führt Sie durch Dörfer zwischen Weinbergen, Feldern und Wäldern bis nach Binson-Orquigny und Reuil. Verpassen Sie in Châtillon-sur-Marne nicht den einzigartigen Aussichtspunkt auf das Tal.

Sie erreichen dann Dormans mit seinem Park und Schloss aus der Zeit Ludwigs XIII. sowie das Denkmal der Marne-Siege mit einem unvergleichlichen Ausblick auf die Region.

Setzen Sie Ihren Weg am linken Ufer bis nach Festigny fort. Sie dürfen die Champagne auf keinen Fall verlassen, ohne dem „zeitlosen“ Dorf Oeuilly einen Besuch abzustatten, in dem eine ganz besondere Atmosphäre herrscht. Besuchen Sie die Maison Champenoise, ein Ökomuseum, welches das Leben der Winzer im 18. Jahrhundert beschreibt.

Ganz in der Nähe dominiert das Schloss von Boursault stolz das ganze Tal. Ihr Weg führt Sie anschließend nach Saint-Martin-d'Ablois, einem grünen Ort, in dem Sie sich im Parc du Sourdon (von April bis Oktober geöffnet) erfrischen können. Und schließlich besuchen Sie Pierry mit seinen zahlreichen herrschaftlichen Anwesen und Stadthäusern aus dem 18. Jahrhundert, bevor Sie nach Epernay zurückkehren.
 

 

REISEROUTE +

 
Zu entdecken :

- Hautvillers
- Blick auf die Burg Boursault à Venteuil
- Blick auf das Tal Châtillon-sur-Marne

 

- Schloss Louis XIII und Kapelle der Siege an der Marne
- Oeuilly
- Parc du Soudron - Saint-Martin-d'Ablois