Finden Sie uns in den sozialen Netzwerken wieder

CHÂLONS-EN-CHAMPAGNE & UMGEBUNG

Mitten in der Tiefebene der Champagne schmiegt sich Châlons-en-Champagne an den Marne-Fluss und taucht als kleines Venedig auf.

HIER GIBT ES VIEL ZU ENTDECKEN

Wenn man Spuren der gallo-römischen Zeit vergebens sucht, so sind die Spuren des Mittelalters umso reicher vertreten. Die Stadt birgt wahre Kleinode an sakraler Architektur, romanische und gotische Kirchen, die man beim Flanieren durch die Straßen und Gassen entdecken kann...

Wasser und Grün bestimmen hier das Bild!  Nicht weniger als 11 Hektar Grünfläche besitzt die Stadt, verteilt auf drei in unterschiedlichen Stilen angelegten Parks, den Jards. Der Petit Jard hat die Auszeichnung „Jardin remarquable“ (bemerkenswerter Garten) und umfasst ein Arboretum und eins der Wahrzeichen der Stadt, das Chateau du Marché (Marktschloss). Der Grand Jard, ist ein Barockgarten mit Rosskastanien und Linden und einer weiten Bucht, in der seltene Vogelarten nisten. Der dritte, als englischer Garten angelegter Park ist der Jard Anglais. Man erreicht ihn über einen hübschen Steg, der eine einmalige Sicht auf die Kathedrale Saint-Etienne bietet. 

Ein „atemberaubendes“ Video über Châlons-en-Champagne

Das Tourismusbüro, das der farbenfrohen, dynamischen und innovativen Kommunikation treu bleibt, fordert ein lokales Talent für ein atemberaubendes Video auf!

I water in the city spielt den "Star" des Videos und inszeniert sich dank Léo Ginailhac, der sich die Akrobatik eines Wakeboarders auf der Mau und der Nau vorstellt.

In der Umgebung von Châlons-en-Champagne finden sich Gedenkstätten an den Ersten Weltkrieg, so das Centre d‘Interprétation Marne 14-18 in Suippes mit einer umfangreichen ikonografischen Sammlung oder die Russische Kapelle in Saint-Hilaire-le-Temple mit dem Soldatenfriedhof, auf dem die hier während des Kriegs gefallenen Soldaten ruhen.

Centre National des Arts du Cirque - Châlons-en-Champagne

KULTUR & FESTE

CHÂLONS-EN-CHAMPAGNE IST DIE GEBURTSSTADT VON PIERRE DAC UND PFLEGT DIE KUNST DES FEIERNS!

In jedem Jahr fegt das Festival Furies mit neuen Kreationen durch die Straßen und versetzt die Stadt in einen kleinen Ausnahmezustand.

Die Musik hat ihren festen Platz mit dem Festival des Musiques d‘Ici et d‘Ailleurs für fünf Wochen musikalische Entdeckungen und Stilmischungen. Im Oktober thematisiert das junge internationale Filmfestival War on Screen den Krieg und die Konflikte.

Die Stadt hat die Ehre, ebenfalls das Centre National des Arts du Cirque aufzunehmen, das Zirkusartisten ausbildet, die später auf allen Bühnen der Welt zu sehen sein werden. 

DAS UNESCO-WELTKULTURERBE

ZWEI RELIGIÖSE BAUWERKE STEHEN ALS TEIL DES WELTKULTURERBES „JAKOBSWEGE IN FRANKREICH“ UNTER DEM SCHUTZ DES UNESCO-WELTKULTURERBES

Die Stiftskirche Notre Dame en Vaux, ein wahres Gesamtkunstwerk mit einer harmonischen Vermischung von romanischen und gotischen Stilelementen. Sehenswert sind die wunderschönen Buntglasfenster aus dem 15. Jh. und das Glockenspiel mit 56 Glocken, eins der größten Europas, das man bei einer Führung und Besteigung des Glockenturms entdeckt.

Wenige Kilometer entfernt steht die Basilika Notre-Dame, ein Meisterwerk der Gotik in Epine genau an der Stelle, an der die Mutter Gottes im Jahr 1400 einem Hirten in einem brennenden Busch erschienen ist. Victor Hugo bezeichnete die Kirche als „herrliche Blume der gotischen Baukunst“. Sie verzaubert durch ihre beiden weit in den Himmel ragenden Türme und ihrem noch erhaltenen Lettner, eine Seltenheit.

 

MÉTAMORPH‘EAU‘SES LICHTSHOW

Nach den beliebten Bootsfahrten bietet die Stadt nun auch nächtliche Touren an, die mit einer gelungenen Ton- und Lichtshow ein besonderes Highlight darstellen.

Mit Metamorph‘eau‘ses gewinnen Sie vom Wasser aus einen ganz anderen Blick auf die Stadt. Die phantasievolle und magische Illumination, das Spiel von Schatten und Licht gibt imaginären Realitäten einen Raum...

Caves Joseph Perrier - Châlons-en-Champagne

EIN EINZIGER CHAMPAGNER-KELLER...

Im Schutz der gallo-römischen Kreidebrüchen erstrecken sich die 3 km langen Galerien der historischen Keller von Joseph Perrier... Sie werden für die Herstellung, die Alterung und Lagerung von Wein genutzt, sind aber auch die einzigen Keller, die in Châlons-en-Champagne für Besucher geöffnet sind.

Auf einer eineinhalbstündigen Erlebnisführung (buchbar im Office de Tourisme) durch die steinerne Kathedrale erfahren Sie einige Geheimnisse der Champagnerherstellung...

STRASSEN DER BERÜHMTHEITEN

VIELE FRAUEN UND MÄNNER SIND IN CHÂLONS-EN-CHAMPAGNE AUFGEWACHSEN, BEVOR SIE BERÜHMT WURDEN...

Halten Sie Ausschau nach den Hinweisen in den Straßen und auf den Sehenswürdigkeiten der Stadt! Unten an der Rue du Lycée steht das Standbild von JEAN TALON, erster Intendant der heutigen Provinz Quebec, geboren 1625. Etwas weiter kommen Sie am Lycée Bayen vorbei, dessen Namen an PIERRE BAYEN erinnert, geboren 1725 und Mitglied des Institut de France. Im Haus Nr. 16 an der Place St. Jean wurde 1749 NICOLAS APPERT geboren, dem die Welt die Erfindung der Lebensmittelkonservierung in Dosen verdankt. Seine Jugend verbrachte er allerdings im Haus Nr. 2 Rue Léon Bourgeois.

Nicht zu vergessen ist der berühmte Sammler JULES GARINET, dessen Witwe den Stadtpalais in der Rue Pasteur an die Stadt vermacht hat. An der Nr. 3 Boulevard Vaubécourt befindet sich das Geburtshaus von ETIENNE OEHMICHEN (1884), dem Erfinder des Helikopters. Der große Humorist PIERRE DAC, mit richtigem Namen André Isaac, kam 1898 in der Nr. 70 Rue de Marne auf die Welt. Der verstorbene Jean Cabut, alias CABU, fertigte seine ersten Pressekarikaturen in Châlons an.

 

Office de Tourisme de Châlons-en-Champagne

IHR KONTAKT

Office de Tourisme de Châlons-en-Champagne

3 quai des Arts - 51000 CHALONS-EN-CHAMPAGNE - 03 26 65 17 89 - www.chalons-tourisme.com

AUSFLUGSTIPPS

Einige Tipps, um Châlons-en-Champagne und das Umland für die Dauer eines Ausflugs oder einer Reise zu entdecken!