Finden Sie uns in den sozialen Netzwerken wieder

DAS MASSIF DE SAINT-THIERRY & DAS ARDRE-TAL

Das Gebiet Massif de Saint-Thierry und Ardre-Tal umfassen vor den Toren der Krönungsstadt Reims zwei Weinberge, die auf zwei großen Plateaus angelegt sind: das Tardenois und das Massif de Saint-Thierry, unterteilt von den Flüssen Ardre und Vesle.

Savigny sur Ardres

CHAMPAGNER, NATUR UND KULTUR

EINE GRÜNES PARADIES

Das östlich von Reims gelegene Gebiet Massif de Saint-Thierry und Ardre-Tal ist reich an Naturschönheiten und architektonischen Kleinoden. Sie lassen sich von der Erde, aus der Luft und unter der Erde bewundern!

Im Massiv von Saint-Thierry verbinden sich Weinberge und Wälder zu einem herrlichen grünen Ensemble, das den Rahmen für Dörfer bildet, die mit der Krönung der französischen Könige eng in Verbindung stehen.

Rund dreißig Keller und Weinhäuser besitzen das Label „Vignobles & Découvertes“ und heißen Sie willkommen, um Sie für die Dauer einer Verkostung bzw. einer Kellerbesichtigung in die Geheimnisse ihres Champagners einzuweihen. 

DAS BESCHRIFETE

Vigne de Champagne - Pinot noir

EINE GESCHICHTSREICHE VERGANGENHEIT

An Heiligabend des Jahres 496 übergab der Frankenkönig Chlodwig dem Heiligen Remigius (Saint-Remi) das Massif de Saint-Thierry als „Belohnung“ für seine Taufe. 

Ein Schüler des hl. Remigius gründete im 6. Jh. hier ein Kloster, an einer „Mont d‘Hor“ genannten Stelle. Der Überlieferung zu Folge soll ein weißer Adler über den Hügel geflogen sein und den Standort des Oratoriums angezeigt haben. Vier Jahre hintereinander soll er stets am Weihnachtstag über der Stelle geschwebt sein.

13. Jahrhunderte hindurch prosperierte das Kloster und auch die Dörfer des Massif de Saint-Thierry mit den Weinbergen profitierten davon.

Das in früheren Zeiten als großer Rotweinproduzent bekannte Massif de Saint Thierry ist auch heute überwiegend mit roten Rebsorten bepflanzt: Pinot noir und Pinot meunier (Schwarzburgunder und Müller-Traube). 

Die Tour auf der Route de Champagne, der Straße des Champagners, beginnt mit einem Besuch der Kathedrale von Reims und dem nahegelegenen Palais du Tau, in dem der Domschatz und Originale der Heiligenfiguren ausgestellt sind.

Sie fahren in Richtung Tinqueux und dann Champigny. Die Weingärten beginnen in Merfy...

Siehe de route

Détail église de Lagery

AUF DER STRECKE

  1. Reims und seine unter dem Schutz des UNESCO-Weltkulturerbes stehenden Stätten: Kathedrale, Museum und Abtei Saint-Remi, Palais du Tau
  2. Die Champagnerhäuser in Reims und die kilometerlangen, in den Kreidefels gehauenen Keller
  3. Das Kloster Saint-Thierry, die ehemalige Residenz der Bischöfe der Champagne,
  4. Pévy und seine romanische Kirche mit einem Flügelalter aus dem 15. Jh.
  5. Fismes, Geburtsstadt von Uderzo, dem berühmten Zeichner der „Asterix und Obelix“-Reihe
Fête des Vendanges du Massif de Saint Thierry

DAS FETE DES VENDANGES

Alle zwei Jahre in den geraden Jahren veranstaltet der Winzerverein Association viticole du Massif de Saint-Thierry im Oktober ein Weinfest zum Abschluss der Weinlese.

Auf dem Programm dieses spritzigen Festes: Traditionelle Weinlese „à l‘ancienne“, Keltern, Maischen der Trauben mit den Füßen, Verkosten des Mostes, Vorführung des Degorgierens und der Tirage, die Herstellung von Fässern, Handwerkerdorf, Straßenkünstler, Spezialitäten...

Diese weintouristische Veranstaltung stellt den Terroir des Massif de Saint-Thierry in den Mittelpunkt und führt Wein, Gastronomie, Kultur und Tradition in einem fröhlichen und festlichen Rahmen zusammen.

Lerne mehr

ICH KANN OHNE CHAMPAGNER NICHT LEBEN. IM FALLE EINES SIEGES BIN ICH IHN WERT, IM FALLE EINER NIEDERLAGE BRAUCHE ICH IHN

Napoléon Bonaparte

QUIZZ

WELCHE METHODE WIRD FÜR DIE BEREITUNG EINES ROSE-CHAMPAGNERS AM HÄUFIGSTEN EINGESETZT?

  1. Verschnitt von hellem Weißwein und Rotwein aus der Champagne
  2. Mazerierung der Schalen roter Weintrauben im Most
  3. Zugabe eines natürlichen Farbstoffs

ANTWORT

Die Champagne ist das einzige Weinanbaugebiet Frankreichs, in dem die Assemblage, d.h. der Verschnitt, zulässig ist, um Champagner Rosé zu erzeugen. Die meisten Champagnerhäuser verwenden diese Methode. Die zweite Methode, „de la saignée“ genannt, also die Mazerierung, wird weit weniger verwendet.

Den ersten Champagner-Roséweinen wurden ein aus Holunderbeeren gewonnener Farbstoff zugefügt. Er wurde „Liqueur de Fismes“ genannt und brachte dem Wein eine kräftigere Farbe. Diese Methode ist seit 1907 verboten.

IHR KONTAKT

  • OFFICE DE TOURISME DU GRAND REIMS - 6 RUE ROCKFELLER - 51100 REIMS - 03 26 77 45 00 - WWW.REIMS-TOURISME.COM

  • BUREAU D'ACCUEIL DE FISMES - 28 RUE RENÉ LETILLY - 51170 FISMES - 03 26 48 81 28

AUSFLUGSTIPPS

Finden Sie hier einige Ausflugsideen, um das Massif de Saint-Thierry und das Ardre-Tal kennenzulernen.