Finden Sie uns in den sozialen Netzwerken wieder

DIE COTEAUX DU SÉZANNAIS UND DU PETIT MORIN

Die Coteaux du Sézannais und du Petit Morin verbinden die Marne mit der Aube. Sie bieten eine gute Möglichkeit, die Brie Champenoise und Villenauxe-la-Grande zu entdecken.

Vignoble de Champagne - Bethon

CHAMPAGNER, NATUR UND KULTUR

ZWISCHEN WEINBERGEN, WÄLDERN, SÜMPFEN UND WEIHERN

In Verlängerung des Weinanbaugebiets der Côte des Blancs südöstlich von Epernay erwartet Sie in den Coteaux du Sézannais et du Petit Morin eine Kulturlandschaft mit Wein, Geschichte, Architektur und Natur im Überfluss.

In diesem Reich des Chardonnay bauen rund 300 Winzer an die 2 300 Hektar Reben an.

Die Association de Promotion des 2 coteaux (etwa Förderverein der 2 Lagen) setzt sich ein für die Entwicklung und Vielfalt des Weintourismus in diesem Terroir, wo Produzenten und Menschen die Liebe zu ihrem Boden mit Ihnen teilen!

Rund fünfzehn Keller und Weinhäuser besitzen das Label „Vignobles & Découvertes“ und heißen Sie willkommen, um Sie für die Dauer einer Verkostung bzw. einer Kellerbesichtigung in die Geheimnisse ihres Champagners einzuweihen.

Das beschriftete

Jardin de l'hôtel de ville - Sézanne

UNGEAHNTE SCHÄTZE

Die Liebhaber schöner Gemäuer müssen unbedingt durch die gepflasterten Gassen von Sézanne streifen, der mittelalterlichen Stadt, die den Beinamen „Petite cité de caractère®“ (Kleinstadt mit Charakter) trägt. Besucher werden Gefallen finden an den schattigen Promenaden längs der alten Stadtmauer, den Resten der Wachtürme, den Wehrgängen, der Kirche, der Kapelle...

Der Wald von Traconne und das Marais de Saint-Gond mit weitem Hochmoor, Feuchtwiesen und Teichen versprechen Natur und Grün zum „Sattsehen“.

Die Geschichtsinteressierten werden erfahren, dass es hier zweimal um das Schicksal des Landes ging. In Champaubert erinnert die Gedenksäule an den Sieg Napoleons von 1814 während der Frankreichkampagne. Und in Mondement steht ein 35 Meter hoher Menhir auf dem Vorsprung oberhalb des Marais de Saint-Gond an der Stelle, an der die Invasoren am 9. September 1914 gestoppt wurden. 

Bergères les Vertus ist der Startpunkt für diese Tour auf der Route touristique du Champagne, der Straße des Champagners.

Zwischen Bocage (Heckenlandschaft), Sümpfen und Weinbergen offenbart der Weg eine Typologie, in dem sich die von Wäldchen und Feldern unterbrochenen Weinparzellen in einem bewegten Relief zusammenfügen.

Zahlreiche ehrwürdiger Gemäuer erwarten Sie: Schlösser (Montmort-Lucy, Etoges), Kirchen (Allemant, Barbonne-Fayel, Vert-Toulon...), Klöster (Zisterzienserkloster Notre-Dame du Reclus in Talus-Saint-Prix, Baye, Oyes), und sogar Menhire und Dolmen...

Siehe de route

Abbaye de Saint Gond

AUF DER STRECKE

  1. Der Naturerlebnispfad durch das Marais de Saint-Gond
  2. Die Schlösser von Montmort und Etoges
  3. Das Kloster Notre-Dame du Reclus
  4. Das Denkmal an die erste Marneschlacht in Mondement
  5. Sézanne mit Befestigungsanlagen, Mühle, Kloster, Kirche
  6. Villenauxe-la-Grande und die modernen Glasfenster in der Kirche Saint-Pierre et Saint-Paul

CHAMPAGNER BRINGT DAS LEBEN AUF DIE TRAUMEBENE

Paul Guth

QUIZZ

WELCHE REBSORTE WIRD IN DER CHAMPAGNE AM HÄUFIGSTEN ANGEBAUT?

  1. Meunier (Müller-Traube)
  2. Chardonnay
  3. Pinot noir (Schwarzburgunder)

Antwort

Es ist der Pinot noir mit 38% der Anbaufläche, gefolgt von Meunier (34%) und Chardonnay (28%). 

Die weiteren in der Champagne zugelassen Rebsorten (Arbanne, Petit Meslier, Pinot blanc, Pinot gris oder Formenteau) decken nur einige Dutzend Hektar ab...

IHR KONTAKT

  • OFFICE DE TOURISME DE SÉZANNE - PLACE DE LA RÉPUBLIQUE - 51120 SÉZANNE - 03 26 80 54 13 - WWW.SEZANNE-TOURISME.FR & BUREAU D'INFORMATION D'ESTERNAY - PLACE DES DROITS DE L'HOMME - 03 26 80 27 07 & BUREAU D'INFORMATION D'ANGLURE - 09 71 25 13 39

  • OFFICE DE TOURISME DE MONTMIRAIL - 4 PLACE RÉMY-PETIT - 51210 MONTMIRAIL - 03 26 81 40 05- WWW.MONTMIRAIL-TOURISME.EU

AUSFLUGSTIPPS

Finden Sie hier im Detail unserer Ausflugsideen, um die Coteaux du Sézannais kennenzulernen!