Finden Sie uns in den sozialen Netzwerken wieder

EPERNAY & DER WEINBERG

Von Epernay bis Dormans bietet Ihnen die Route, die an den Mäandern der Marne entlang führt, reizvolle Blicke auf die Weinberge.

WEINBERGE UND LANDSCHAFTEN DER CHAMPAGNE

ZWISCHEN WEINBERGEN UND WÄLDERN, SCHÖNE AUSSICHTSPUNKTE UND WEITBLICKE

Am Fuße des Naturparks Montagne de Reims und beiderseits der Marne haben die Weinberge der Champagne eine Landschaft geformt, die in jeder Jahreszeit eine bunte Vielfalt bietet.

Epernay kann auftrumpfen mit zwei der drei Ensembles, die als Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Coteaux, Maisons et Caves de Champagne (Weinhänge, -häuser und -keller) geschützt sind: die historischen Weinberge von Hautvillers, Aÿ und Mareuil-sur Aÿ und die Avenue du Champagne und das Fort Chabrol in Epernay. 

Kommen Sie und entdecken Sie die Geheimnisse des Champagners, besuchen Sie die kühlen Keller und genießen Sie den König der Weine!

Epernay

DIE HAUPTSTADT DER CHAMPAGNE

Verpassen Sie auf keinen Fall die prestigeträchtige Avenue de Champagne: Mercier, Moët und Chandon, De Castellane, Perrier-Jouët... unter den 35 Champagnerhäusern, die Epernay zählt, haben sich einige weltweit einen Namen gemacht.

Aber Epernay ist noch beeindruckender, wenn man bedenkt, dass unter unseren Füßen in den rund 110 km Galerien, die in den Kreidefelsen gehauen wurden, einige 200 Millionen Flaschen Champagner lagern und sorgsam aufbewahrt werden.

HIGHLIGHT

FESSELBALLON

Eine Tour im Fesselballon. In 150 Meter Höhe haben Sie eine großartige Rundumsicht auf Epernay und die Weinberge der Champagne!

LICHTGEHABEN

Die Hauptstadt der Champagne zieht sich jedes Jahr am letzten Wochenende vor Beginn der Wintersaison leicht an.

Drei Tage lang feiert die Stadt Epernay ihr kulturelles und gastronomisches Erbe in festlicher Atmosphäre.

Hautvillers

Hautvillers

DIE WIEGE DES CHAMPAGNERS

Ein traditionelles, malerisches Winzerdorf im Naturpark Montagne de Reims, umgeben von Weinbergen, Hautvillers verdankt seinen Bekanntheitsgrad in erster Linie Dom Pérignon, dem Mönch, der grundlegende Entdeckungen machte, wie zum Beispiel die Assemblage, bei der Weine aus verschiedenen Trauben und aus verschiedenen Lagen vermischt werden. 

Hautvillers ist ein obligatorischer Halt auf Ihrer Reise durch die Champagne und bietet Ihnen zahlreiche Aktivitäten rund um Champagner. Wenn auch die Abtei von Hautvillers nicht für Besucher geöffnet ist, so können Sie dennoch die Kirche Saint-Sindulphe und den Grabstein von Dom Pérignon sehen.

HIGHLIGHT

Hier entdecken Sie die für die Champagne typische Architektur und Gassen, in den Sie 140 schmiedeeiserne Aushängeschilder auf Handwerksberufe aufmerksam machen!

Statue pape urbain II - Châtillon sur Marne

Châtillon-sur-Marne

Das einst befestigte Dorf hat den Verlauf seiner engen Straßen bewahrt. Ein Teil des alten Tribunal de Bailliage (Vogteigericht) dient heute als Hotel de Ville (Rathaus), zu dem man über eine wunderschöne Treppe mit einer Balustrade aus weißem Stein im Louis-XIII-Stil (Frühbarock) gelangt.

Die Besichtigung dieses Städtchen wird erst komplett mit einem Besuch der kolossalen Statue des Papstes Urban II, der aus 33 Meter Höhe über den Weinberg der Champagne wacht... Die Statue ist nur zu besonderen Anlässen begehbar (90 Stufen führen im Innern bis in Achselhöhe). 

Über Papst Urban II, Eudes de Châtillons im „zivilen“ Leben, ist bekannt, dass er um 1095 zum ersten Kreuzzug nach Jerusalem aufrief und den „Gottesfrieden“ propagierte, d.h. zwei Tage in der Woche Aussetzen der kriegerischen Handlungen. Bei Zuwiderhandlungen drohte Kirchenbann.

Auf der ebenfalls installierten Orientierungstafel können Sie das ganze Tal mit den umliegenden 22 Gemeinden überblicken. 

Dormans

Der französische Marschall Foch wählte Dormans als Symmetriepunkt der beiden Marneschlachten, um 1920 hier im Schlosspark das Denkmal der Marneschlacht errichten zu lassen. Es ist eins der vier Monuments nationaux de la Guerre 1914-1918.

Dieses besondere architektonische Ensemble fasst das gesamte Ausmaß des menschlichen Opfers des Ersten Weltkriegs zusammen. Der Weg durch die Krypta, die obere Kapelle, den Kreuzgang, die Totenlaterne und das Beinhaus lädt zum Gedenken und zur Stille ein.

Hinter dem Schloss befindet sich ein 25 Hektar großer Park mit Bäumen und einem Obstgarten, in dem alte Sorten bewahrt werden. Ein Museum zeigt Werkzeuge aus der Champagne und hat eine Wassermühle, in der eins der größten Wasserräder Frankreichs installiert ist (8 Meter).

Ecomusée champenois d'Oeuilly

Die belle époque (Jahrhundertwende)

In Oeuilly, einem „zeitlosen“ Dorf, herrscht eine besondere Atmosphäre...Hier befinden wir uns um 1900. Im Ökomuseum erleben Sie das alltägliche Leben der Dörfler in drei Themenbereichen:

  • Alte Utensilien zur Bearbeitung der Reben und zur Weinbereitung, das Böttcherhandwerk, Korbflaschen und einen Destillierapparat aus der „guten alten Zeit“ von 1850 können Sie im kleinen „Musée de la goutte“, dem Schnapsmuseum, bestaunen.
  • Ein altes Klassenzimmer weckt Erinnerungen: der Geruch von Bohnerwachs und Kreide, die schwarze Tafel, Schürzen, Eselsmütze, Holzbänke... nichts fehlt!
  • Das Maison Champenoise, typisches Wohnhaus der Champagne, mit patinierter Einrichtung, Alkovenbett, Brotbackofen und dem Geschirr von früher, erinnern daran, dass hier eine Winzerfamilie am Ende des 19. Jh. gelebt hat.

Das Ökomuseum veranstaltet in unregelmäßigen Abständen eine Prüfung der besonderen Art. Beim mit der Feder geschriebenen „Dictée du Certificat d‘Etudes“ (etwa Diktat für den Abschluss der Grundschule) sind gute Laune und Lachen garantiert!

IHNEN MACHT KEINER WAS VOR

WAS VERDANKT DER HERZOG VON GUISE DER STADT DORMANS?

  1. Eine Gattin
  2. Eine Narbe
  3. Das hohe Amt des Connetable

ANTWORT

Seine Gesichtsnarbe. Er trug sie 1575 davon, als unterhalb des Schlosses von Dormans mit einer Escopette, einer Handfeuerwaffe, auf ihn geschossen wurde. Durch diese Narbe erhielt er, wie sein Vater, den historischen Beinamen Henri Le Balafré (Heinrich mit der Narbe).

IHR KONTAKT

  • Office de tourisme d'Epernay - Avenue de Champagne - 03 26 53 33 00 - www.ot-epernay.fr

  • Office de Tourisme d'Hautvillers - Place de la République - 03 26 57 06 35 - www.tourisme-hautvillers.com

  • Office de Tourisme des Paysages de la Champagne - www.tourisme-paysages-champagne.com
    Bureau d'information de Châtillon-sur-Marne - 4 rue de l'Eglise - 03 26 58 32 86 
    Bureau d'Information de Dormans - Château de Dormans - 03 26 53 35 86 

AUSFLUGSTIPPS

Einige Tipps, um Epernay und die Weinberge der Champagne die Dauer eines Ausflugs oder einer Reise zu entdecken!