Finden Sie uns in den sozialen Netzwerken wieder

REIMS & UMGEBUNG

Reims ist in mehrerer Hinsicht eine außergewöhnliche Stadt. Als Krönungsstätte der französischen Könige ist Reims eng mit der Geschichte Frankreichs verflochten. Die Sehenswürdigkeiten und Denkmäler der Stadt sind weit über unsere Grenzen hinaus bekannt.

STADT DER KRÖNUNG UND DES CHAMPAGNERS

Der lächelnde Engel der Kathedrale von Reims vermittelt mehr denn je das Bild einer dynamischen und gastfreundlichen Stadt mit reicher kulturgeschichtlicher Vergangenheit.

Der Untergrund indes besitzt ebenfalls schöne Überraschungen, mit rund 200 Kilometern in den Kreidefels gehauener Keller aus der gallo-römischen Zeit und aus dem Mittelalter, in denen 250 Millionen Flaschen Champagner lagern. Viele der Keller mit berühmten Namen sind für Besucher geöffnet und veranschaulichen, dass der Wein schon immer in der Umgebung angebaut wurde.

Spazieren Sie durch die Straßen, am Tag wie am Abend, besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten, Denkmäler und Museen, die Ihnen die Geschichte von Reims näherbringen, von der gallo-römischen Zeit bis zum Art Deco. Genießen Sie die Welt des Champagners und die Gastronomie!

LASSEN SIE SICH VERZAUBERN

Entdecken Sie die glorreiche Vergangenheit der Stadt und ihre unschätzbaren Kulturschätze.

Genießen Sie die kulinarischen Köstlichkeiten, den Champagner und das sprudelnde Leben der Innenstadt...

Das Gebiet von Reims Champagne beschränkt sich aber nicht bloß auf die Hauptstadt. Auch der Regionale Naturpark Montagne de Reims ist ein Kleinod, eine Perle der Natur, in die kleine, charmante Winzerdörfer eingebettet sind. Rund 300 Kilometer ausgeschilderter Wanderwege erwarten Sie, oder wie wäre es mit dem rätselhaften „Faux de Verzy“...

Vitraux Cathédrale de Reims

DIE STÄTTEN DES UNESCO-WELTKULTURERBES!

Reims, Stadt der Kunst und der Geschichte birgt Sehenswürdigkeiten, die unter dem Schutz des UNESCO-Weltkulturerbes stehen. Ein Besuch lohnt sich!

  • Die Kathedrale Notre-Dame mit den bemerkenswerten Glasfenstern von Chagall
  • Der Palais du Tau, dem Museum der Kathedrale,
  • Die Basilika Saint-Remi, die das heilige Öl und das Grabmal des heiligen Remigius bewahrt. 
  • Das Museum Abbaye Saint-Remi, genannt nach dem Bischof, der den fränkischen König Chlodwig getauft hatte 

Und die seit 2015 als Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Coteaux, Maisons et Caves de Champagne (Weinhänge, -häuser und -keller) geschützte Colline Saint-Nicaise de Reims.

Fismes

Fismes

Unweit von hier wird Sie Fismes überzeugen, die Grenzstadt zwischen Reims und Soissons. Sie stand oft im Glanz der französischen Könige, auf dem Weg zu ihrer Krönung in Reims. Dem Ökotourismus verdankt Fismes ein perfektes Gleichgewicht von Stadt und Natur: Die grüne Krone der Champagne.

Als Zeugen vergangener Zeiten bewahrt Fismes seine restaurierte Kirche, die Stadtmauern und die Pfeiler der Stadttore, sowie die amerikanische Gedenkbrücke über die Vesle, welche an die blutigen und erbitterten Schlachten von 1918 erinnert.

WUSSTEN SIE SCHON?

In Fismes kam auch Uderzo zur Welt, der Vater der berühmten Comic-Helden Asterix und Obelix.

KELLER UND KALKBRÜCHE

Wenn der Besuch eines berühmten Champagnerhauses oder eines Weinkellers der Stadt eine Muss-Etappe Ihrer Reise ist, dann gehört die Entdeckung der Geheimnisse der Rebe und des Weins bei den Winzern der Champagne ebenso dazu.

Die Route Touristique du Champagne de la Montagne de Reims (Straße des Champagners) schlängelt sich auf fast 70 Kilometern durch versteckte und heimliche Gegenden, deren gefällige Hanglagen zu den schönsten Reichtümern der Champagne zählen

Weitere informationen

 

Eglise Saint Gilles

ARCHITEKTUR & LANDSCHAFTEN

Die Seele der Champagne befindet sich auch im Herzen der kleinen romanischen Kirchen des Ardre-Tals... Sie zeigen sich Ihnen auf einer Fahrt, auf der Sie malerische Dörfer sehen und historische Bauwerke im romanischen Stil und aus der Zeit des Mittelalters entdecken.

Die oft klein und gedrückt gebauten Kirchen besitzen Türme mit viereckigem oder rechteckigem Querschnitt und haben ein Satteldach. Die im letzten Krieg stark beschädigten Bauwerke wurden wieder aufgebaut und präsentieren ihre Gewölbe, Bögen, Säulen und Kirchtürme mit Walmdach, als Ehrerweisung an die Kunst der Baumeister.

Chamery, Sacy, Marfaux, Chambrecy, Poilly, Coulommes-la Montagne, Villedomange... Überall werden Sie von der Schönheit der Natur und dieser Orte verzaubert sein.

Weitere informationen

GEDENKSTÄTTEN

Einige Kilometer von Reims entfernt sollten Sie unbedingt das Fort de la Pompelle besichtigen. In diesem denkmalgeschützten Bauwerk ist heute das Museum des Ersten Weltkriegs eingerichtet. Es zeigt eine umfassende Sammlung von Uniformen, Waffen, Gegenständen des täglichen Lebens, aber auch ein in der Welt einzigartiges Ensemble an Kopfbedeckungen und Helmen der Preußischen Kaiserlichen Armee.

In Reims, im Kapitelsaal des Musée de la Reddition, wurde am 7. Mai 1945 die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht unterzeichnet, die den Zweiten Weltkrieg beendete.

WUSSTEN SIE SCHON?

DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME...

Soll man sich rühmen oder schämen? Taub, halbblind, buckelig und humpelnd. Der Glöckner der Basilika Saint-Remi hätte Victor Hugo für seine Romanfigur Quasimodo inspiriert.

Hugo reiste nach Reims 1825 anlässlich der Krönung von Karl X. und wäre von den Missbildungen des Glöckners sehr beeindruckt gewesen. Kurze Zeit später wäre ihm auf einem seiner wahllosen Spaziergängen, in der Rue Folle Peine, ein bildhübsches Mädchen über den Weg gelaufen, das wie eine Zigeunerin aussah.

1831 werden der monströse Musiker und die besessene Tänzerin zu den so gegensätzlichen Helden des Romans „Der Glöckner von Paris“.

IHR KONTAKT

  • Office de Tourisme du Grand Reims - 6 rue Rockfeller - 51100 Reims - 03 26 77 45 00 - www.reims-tourisme.com

  • Bureau d'accueil de Fismes - 28 rue rené Letilly - 51170 Fismes - 03 26 48 81 28

  • Parc Naturel Régional de la Montagne de Reims - Maison du parc - 51480 Pourcy - 03 26 59 44 44 - www.parc-montagnedereims.fr

QUIZZ

WIE HEISST DER LETZTE KÖNIG, DER IN REIMS GEKRÖNT WURDE?

  1. Ludwig XVI
  2. Karl X
  3. Ludwig XVIII

ANTWORT

Es handelt sich um Karl X., gekrönt am 29. Mai 1825. Er ist der letzte in Reims gekrönte König von Frankreich. Als Anhänger der absoluten Monarchie nach Gottesgnaden wünschte er sich eine Krönungszeremonie wie die seiner Vorfahren. 

Vom 11. bis 19. Jh. erhielten in Reims rund dreißig französische Könige ihre Salbung und die Reichsinsignien überreicht.  

AUSFLUGSTIPPS

Einige Tipps, um Reims und das Umland für die Dauer eines Ausflugs oder einer Reise zu entdecken!